Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Interview mit Udo Wieczorek im SWR-Nachtcafé zu Erinnerungen an ein früheres Leben

Allen Personen, die sich für das Phänomen interessieren, dass Menschen sich zuweilen an frühere Leben erinnern, möchte ich dieses Interview mit Udo Wieczorek ans Herz legen. Es beginnt etwa um Minute 19:15...:

https://www.ardmediathek.de/swr/video/nachtcafe/mein-zweites-leben/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEyNjcyMDM/

Udo Wieczorek hat seine Erfahrung in dem Buch ""Seelenvermächtnis"" beschrieben.
Eine Rezension dazu gibt es auf meiner Website
https://www.origenes.de/literatur/literaturverzeichnis/literaturverzeichnis-praeexistenz/literatur-praeexistenz.htm#Seelenvermaechtnis

Meines Wissens gibt es keinen zweiten Fall, der eine Rückerinnerung an ein früheres Leben mit so zahlreichen verifizierten Elementen enthält. Absolut einmalig dürfte das Auffinden zweier versteckter Schriftstücke aus dem früheren Leben sein.

Sein Fall wird auch ausführlich in Dieter Hasslers 3. Band der Trilogie ""Geh' zurück in eine Zeit-Indizienbeweise für ein Leben nach dem Tod und die Wiedergeburt"" behandelt.

Hallo Claus!

 

Danke für den Tipp zu dem Interview!!! Ohne deinen Hinweis hätte ich es nicht entdeckt!

Der Fall ist ja wirklich sehr beeindruckend und ich kann das Anschauen ebenfalls nur empfehlen. Vielleicht mag sich Herr Wieczorek ja auch für Digithan interviewen lassen....

 

Liebe Grüße von  Michaela (aus dem Netzwerk NTE)

 

 

Liebe Frau Fechner,

ja, wir werden versuchen, Udo Wieczorek als Interviewpartner zu gewinnen.

Und ein Hinweis, falls es Ihnen noch nicht aufgefallen sein sollte: Die Web-Weiten http://www.kiath.de und http://www.digithan.de wurden inzwischen zusammengelegt (ich bitte um einen allgemeinen Applaus für unseren Technik-Experten Dominic Lammert, der daran schwer gearbeitet hat). Derzeit werden Sie von http://www.digithan.de auf http://www.kiath.de weitergeleitet. Das Projekt "Digitale Thanatologie" ist nun ein Teilaspekt der Kieler Akademie für Thanatologie (vgl. Projekte) .

Liebe Grüsse von Enno Edzard Popkes.